Enigma lässt sich von Escape Rooms, Alternate Reality Games, interaktiven Schnitzeljagden und theatralen Elementen inspirieren, wenn es darum geht, kulturelles Wissen im Museumskontext aufzubereiten. Was braucht es, damit diese neue Erlebnisform auch Einzug in die Vermittlung hält und wie lassen sich Wissen und Spiel verbinden und gleichzeitig eine möglichst dichte Atmosphäre schaffen?

Mit diesen Fragen setzen wir uns als Kulturvermittlerinnen und Szenografinnen auseinander. «Welches Medium transportiert den Inhalt am Besten» ist deswegen die Frage, die wir uns immer wieder von Neuem stellen.