Die Zeitkapsel des Mr. Millenniums

Bis Ende 2020 entstehen für das Museum für Kommunikation in Bern drei Zeitkapseln, die jeweils 15 bis 20 Jahre technischer und gesellschaftlicher Entwicklungen abdecken. Um diese Entwicklungen zu erleben und erfahren lösen die Spielenden verschiedener Rätsel, die von der jeweiligen Zeit inspiriert sind.

Die erste Zeitkapsel über den Zeitraum von 1995 bis 2010 ist fertig entwickelt und befindet sich im Moment zu Testzwecken im Museum für Kommunikation. In den fünf Rätseln interagieren die Spielenden mit Mr. Millennium in Form eines Chatbots über ein Nokia 3310. Die einzelnen Rätsel greifen Themen auf, wie die Expo 2002, der y2k-Bug, oder der Wandel der Speichermedien.

Zwei weitere Zeitkapseln sind gerade in der Entwicklung.

Flexibel Einsetzbar

Durch ihre Grösse und Bauweise können die Kommunikatoren und Kommunikatorinnen die Zeitkapsel flexibel im Museum einsetzen.

Alles erzählt eine Geschichte

Jede Zeitkapsel befindet sich in einem Behälter, der bereits den Zeitgeist wiedergibt, den die Kapsel abdeckt. Die Millenniumskapsel ist zum Beispiel in einem Swissair-Trolley untergebracht.

Alle dürfen miträtseln

Die Rätsel sind so konzipiert, dass Jung und Alt zusammen rätseln können.